AFA Bezahlt zuwenig

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Mennix54.

  • Hallo und guten Morgen an alle


    Mein Anliegen betrifft meine Tochter U25 eigene Wohnung


    Meine Tochter steckte bis Gestern in einer Maßnahme der IB .


    Die Leidens Geschichte will ich euch ersparen, denn das wäre ein fass ohne Boden.


    Am 28.08.2012 begann diese Maßnahme, zu der Zeit bekam sie [lexicon]ALG II[/lexicon] , das [lexicon]JC[/lexicon] stellte aber zum 31.08.2012 alle Zahlungen ohne Begründung oder irgendein Schriftstück sofort ein.
    Es wurde schon am 18.08.2012 das BAB Beantragt was auch mit 465€ plus 32 € Fahrgeld Bewilligt wurde, Mietzuschuss wurde Mittlerweile auf Bewilligt.


    Nun hat die AFA nach Druck vom [lexicon]SG[/lexicon] heute das Geld Überwiesen, aber 97 € zuwenig, weil die die Fehltage abziehen, nun sind die Fehltage ja das Verschulden des [lexicon]JC[/lexicon] weil die Anfang September kein Geld Überwiesen haben, dieses Geld kam erst am 06.09.2012 bei mir an.
    Ich war am 03.09 - 04.09 beim [lexicon]JC[/lexicon] um zu klären was mit meinem Geld los ist, habe aber beim MST angerufen und Bescheid gesagt das ich beim [lexicon]JC[/lexicon] bin, und trotzdem wurde ich als Unentschuldigt eingetragen.


    Nun meine Frage !


    Wie und von wem bekommt sie jetzt diese fehlende 97 € denn die fehlen in diesem Monat .


    Frage Beim [lexicon]SG[/lexicon] habe ich eine [lexicon]Einstweilige Anordnung[/lexicon] gestellt, muss sie diesen Antrag jetzt zurück nehmen oder nicht, weil ja nicht das komplette Geld angekommen ist.


    Über Antworten und Hilfestellung wäre ich erfreut.


    mfg Mennix

  • Wie die hat ,
    die Tage gefehlt,
    weil das Geld ;-
    noch nicht da war oder wie habe ich dies zu verstehen? ~o)

  • Also ich würde es bei der Konstellation vielleicht mit dem berühmten Überprüfungsantrag probieren.


    Formloses Schreiben u. dann sollen sie ihren Mist aufdröseln. Aber wie immer eben alles schriftlich u. nachweisbar, damit sie bearbeiten u. schriftlich antworten müssen.

  • Das mit dem Überprüfungsantrag ist eine sehr gute Idee,
    doch wenn sie wegen des fehlendes Geldes die ersten Tage als Begründung gefehlt hat und so habbe ich es verstanden,
    sieht es schlecht aus ,
    wenn sie keine Krankmeldung oder ich kenne es so ,
    das man Entschuldigungsformulare abgeben muss Rechtzeitig ,
    ~x( also schwierig kann es werden,
    wenn sie ohne Grund gefehlt hat und niemanden(zb.Sekreteriat) vorher Bescheid gegeben hatte! ~o)

  • "TECHNOHOUSE" schrieb:

    Wie die hat ,
    die Tage gefehlt,
    weil das Geld ;-
    noch nicht da war oder wie habe ich dies zu verstehen? ~o)


    Ja das ist richtig wie sollte sie denn ohne Geld zur Maßnahme kommen fast 5 km weit weg, und wann sollte sie zum [lexicon]JC[/lexicon] um das Problem zulösen.
    Sie hat bei dem MST angerufen um Bescheid zugeben das sie nicht kommen kann und sich erst darum kümmern müsse was nun mit ihrem Geld los ist, nur der MST hat dies trotz Meldung als Unentschuldigt abgetan.


    Sie bekommt diese Tage ja von der BAB abgezogen so das sie unter dem [lexicon]Regelsatz[/lexicon] liegt.

  • "Mennix54" schrieb:

    Ja das ist richtig wie sollte sie denn ohne Geld zur Maßnahme kommen fast 5 km weit weg, und wann sollte sie zum [lexicon]JC[/lexicon] um das Problem zulösen.
    Sie hat bei dem MST angerufen um Bescheid zugeben das sie nicht kommen kann und sich erst darum kümmern müsse was nun mit ihrem Geld los ist, nur der MST hat dies trotz Meldung als Unentschuldigt abgetan.


    Sie bekommt diese Tage ja von der BAB abgezogen so das sie unter dem [lexicon]Regelsatz[/lexicon] liegt.



    ............dies ist mir alles klar,trotzdem reicht ein Anruf aus,-
    eine Meldung darüber zu machen,warum sie nicht da war !Als Nachweiss fürs MOBBCENTER,
    müsste spätestens vor Gericht dies als Entschuldigung fürs fehlen reichen,
    ansonsten ohne Meldung ist dies fürs MobbCenter kein Grund zum fehlen! :WALL

  • "TECHNOHOUSE" schrieb:

    ............dies ist mir alles klar,trotzdem reicht ein Anruf aus,-
    eine Meldung darüber zu machen,warum sie nicht da war !Als Nachweiss fürs MOBBCENTER,
    müsste spätestens vor Gericht dies als Entschuldigung fürs fehlen reichen,
    ansonsten ohne Meldung ist dies fürs MobbCenter kein Grund zum fehlen! :WALL




    Hallo


    Sie hatte ja jedesmal da Angerufen und zum zweiten sie war ja jedesmal beim [lexicon]JC[/lexicon] die wissen ja das sie nicht auf der Maßnahme war weil sie ja vor Ort war, aber der MST behauptet einfach Unentschuldigt sie hätte sich das geld ja leihen können.


    Aber jetzt was anderes.
    Sie hat beim [lexicon]SG[/lexicon] eine [lexicon]Einstweilige Anordnung[/lexicon] erlassen um ihr Geld zubekommen, dies ist Gestern zwar angekommen aber es fehlen wegen den Fehlzeiten ca. 99 € soll sie nun die klage zurück nehmen oder weiter laufen lassen wegen dem Fehlenden Geld?


    mfg Mennix


    PS. Heute kam auch eine Rückforderung über 596 € wegen Überzahlung im September, da sie Gestern das geld was sie bekommen hat 399 € damit die Miete für Oktober Zahlte 370 €, wie soll sie das den zurück zahlen wenn die ihr wegen den Fehlzeiten die telefonisch Entschuldigt sind, oder soll sie weiter Klagen?


    :ymdevil: