Pegida: Neonazis und Bürgertum

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jessy.


  • [quelle]Pegida: Neonazis und Bürgertum[/quelle]

  • Droht eine Islamisierung des Abendlandes? Die Bewegung „Pegida“ bringt Tausende Menschen auf die Straße. Angeblich „nur“, um gegen den radikalen Islam zu demonstrieren. NRW-Innenminister Jäger warnt vor Rechten, die die Gruppierung als ausländerfeindliches Sammelbecken nutzen.


    [quelle]"Pegida macht auf dem Rücken der Flüchtlinge aggressive Stimmung"[/quelle]


    Wem diese Menschen hier folgen, ist hier beschrieben:



    [quelle]Das krumme Leben des Pegida-Chefs[/quelle]


    Er beruft sich ja immer auf den hohen Ausländeranteil:


    Zitat

    Der Anteil an Asylbewerbern, denen Straftaten zur Last gelegt werden, ist marginal und an einer Überfremdung leidet Sachsen ganz sicher nicht. Eher an einer fehlenden interkulturellen Kompetenz einiger Bürger, denen schlicht der Kontakt zu Menschen anderer Kulturen fehlt. So liegt der bundesweite Ausländeranteil bei 8,2 Prozent, in Sachsen sind es nur 2,2 Prozent. Eine entsprechend geringe Rolle spielt auch der Islam.


    [quelle]Gegenwehr kann nur aus der Bevölkerung kommen[/quelle]