Vorstellungsgespräch bei ZAF ohne Bewerbung

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von segler.

  • Moin
    Ich habe am 19.01.2018 einen Termin zu einem Vorstellungsgespräch am 22.01.2018 bei einer [lexicon]ZAF[/lexicon] per Post erhalten,
    dort habe ich mich noch nicht einmal beworben.Zeitgleich kam vom Arbeitsamt ein Vermittlungsvorschlag
    für genau diese [lexicon]ZAF[/lexicon].
    Muss ich diesen Termin bei der [lexicon]ZAF[/lexicon] wahrnehmen oder kann ich den einfach sausen lassen?
    Bin jetzt gerade mal 3 Wochen im Alg 1 bezug.
    Es gibt keine von mir unterschriebene [lexicon]Egv[/lexicon] und es war auch keine Rechtsfolgebelehrung dabei.
    Bitte um Hilfe

  • Hallo Segler,


    Ich habe am 19.01.2018 einen Termin zu einem Vorstellungsgespräch am 22.01.2018 bei einer [lexicon]ZAF[/lexicon] per Post erhalten,
    dort habe ich mich noch nicht einmal beworben.Zeitgleich kam vom Arbeitsamt ein Vermittlungsvorschlag...Muss ich…


    Ich fürchte Ja, denn für das Fahrkostenspiel ist es zu spät.


    Was steht bzgl. der Fahrtkostenübernahme in dem Einladungsschreiben?
    Ist nichts dort vermerkt, dann sind gem. BGB § 670 die Fahrtkosten vom Einlader zu übernehmen.
    Gleich von Anganf an darauf bestehen die Fahrtkosten erstattet zu bekommen (Hin-u. Zurück.)
    Falls dies nicht getan wird, dann ein Schreiben mitgeben lassen, dass keine Fahrtkosten für das Vorstellungsgespräch am 22.01. gezahlt wurde.


    Bekommst du eine/mehrere Bögen zum Ausfüllen vorgelegt,bevor das eigentliche Vorstellungsgespräch beginnt, ist höchsten weniger als die Hälfte davon auszufüllen, weil das meiste eh dem Datenschutz unterliegt und andere Daten erst notwendig sind, wenn man einen Arbeitsvertrag unterzeichnet hat.
    Also Achtung beim ausfüllen.


    Keine Daten und Adressen von vorherigen Arbeitgebern.
    Keine Angabe Krankenversicherung, Personalausweisnummer oder gar Kopie des Personalausweises (=Verboten)
    Keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder gar Diagnosen, etc.


    Name und Adresse ist OK, sowie deine Kompetenzen und was du als erlernten Beruf hast.
    Finde heraus zu welcher Gewerkschaft dein Arbeitgeber tariflich zugeordnet ist.
    Weise auf das equal-Pay-Prinzip hin.
    IGZ hier Tarifverträge | iGZ | Zeitarbeit in Deutschland
    Nichteinsatzzeiten sind zu bezahlen und nicht als Urlaub oder vom Zeitkonto abzuziehen -> Unternehmerrisiko.


    Schicke vorsorglich auch heute oder spätestens morgen früh noch einen Fahrtkostenantrag an dein JC (FAX nachweislich)


    Im I-Net gibt es einen Fragekatalog [lexicon]ZAF[/lexicon], d.h. Fragen, die man dem Gegenüber stellen sollte und vor allem auch mitschreiben.

    _______
    Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück.  :/

    Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

    _______
    gruss
    kaiserqualle

  • Der Fragenkatalog bezieht sich immer auf nicht Tarifgebundene,ich bin aber gewerkschaftlich organisiert.
    Dann gilt für mich und der [lexicon]ZAF[/lexicon] doch das im Tarifvertrag festgelegte Entgelt,je nach Einordnung der Stufen oder?


    Im anschreiben der [lexicon]ZAF[/lexicon] stand das sie keine Fahrtkosten übernehmen.

  • Hallo segler,



    Ich hoffe du hast dich "gut" geschlagen im VS. evilgrin 
    Reiche noch FK-Antrag an JC mit Einladungsschreiben nach.
    Eine separate schriftl. Bewerbung ist ja nun nicht notwendig.

    _______
    Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück.  :/

    Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

    _______
    gruss
    kaiserqualle

  • Naja, wenn sie mich zu niedrig einstufen kann ich immer noch §140 sgbIII 20% Klausel ziehen.
    Ansonsten erstmal vielen dank für die Auskünfte.


    Wie ist das denn jetzt mit den Rechtsfolgebelehrungen,müssen die auf jedem Vermittlungsvorschlag stehen?
    Wenn die nicht draufstehen kann ich dann diesen Vorschlag einfach ignoriere? oder wie muss ich Tätig werden?

  • Hallo segler,


    Wenn die nicht draufstehen kann ich dann diesen Vorschlag einfach ignoriere? oder wie muss ich Tätig werden?


    du bist verpflichtet dich zu bewerben innerhalb 3 Tg ab erhalt VV !
    Ansonsten löst das eine Sanktion aus.
    Nachzulesen in den Fachlichen Hinweisen zu § 31a.b [lexicon]SGB[/lexicon] II

    _______
    Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück.  :/

    Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

    _______
    gruss
    kaiserqualle

  • Ja das ist richtig, aber ich bin im [lexicon]ALG I[/lexicon] bezug,habe keine [lexicon]EGV[/lexicon] erhalten und schon gar nicht unterschrieben. Die Vermiitlungsvorschläge waren bisher alle ohne eine aufgedruckte Rechtsfolgenbelehrung,die ist aber doch zwingend notwendig wenn man Sperrzeiten oder Sanktionen verhängen will.


    Heute Vorstellungsgespräch bei [lexicon]ZAF[/lexicon] gehabt,wie vermutet die ausgeschriebene Stelle war nicht existent.Ich sollte einen Bewerberbogen ausfüllen und unterschreiben mit der Berechtigung meine Daten an Dritte weiter zu geben,habe mich natürlich geweigert.Bei mehrfachem nachfragen was denn mit der Stelle ist wurde immer wieder erst darauf gedrängt den Bogen zu unterschreiben.
    Nach ca.25 min.wurde das Gespräch dann abgebrochen und ich wurde ohne nachweis das ich zum Vorstellungsgesprächs da gewesen bin und auch ohne Beleg zur Fahrtkostenabrechnung(obwohl das vorher von einer Kollegin zugesagt worden ist) zum Ausgang geleitet. Bin mal gespannt was da noch kommt.