Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) ? Entsetzen im wissenschaftlichen Beirat über Vergabeentscheidung

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Jessy.

  • Zitat

    Anlässlich der Entscheidung von GKV-Spitzenverband und dem Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, zur Vergabe der Patientenberatung an die Sanvartis GmbH erklären die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats Prof. Marie-Luise Dierks, Prof. Rolf Rosenbrock, Prof. Dr. Ullrich Bauer und Prof. Dr. Raimund Geene:


    „Wir sind als Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats entsetzt über die uns völlig unverständliche Entscheidung, die erfolgreiche Arbeit der UPD zu beenden. Die Vergabe an die Sanvartis GmbH entspricht in keiner Weise den Vergabekriterien für eine Unabhängigkeit und Neutralität in der Patientenberatung. Substanzielle Kritikpunkte, die im Beirat vorgetragen wurden und zwingend den Ausschluss dieses Bewerbers zur Folge hätten haben müssen, wurden offenbar ignoriert.


    [quelle]Pressemeldung [/quelle]


    Damit ist für Alle ein wichtiger Ansprechpartner verloren, wenn es um Probleme mit Krankenkassen, Ärzten usw. geht ... sehr traurig

  • So wird immer mehr demontiert wo der "kleine Mann" sich noch Hilfe holen konnte. Die Sozialsysteme werden immer mehr abgebaut und die Menschen in prekäre Jobs versklavt. Damit diese dann wenn diese Jobs sie kaputt machen und der Arzt nicht wirklich hilft sich nicht auch noch frecher Weise neutrale Hilfe holen wird auch das jetzt den Vorstellungen der Kassen angepasst.


    Der Kahlschlag greift überall.


  • [quelle]Aus für die Unabhängige Patientenberatung in Erfurt[/quelle]