"Dubiose" Zeitarbeit - muss ich annehmen?

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von linux.

  • Hallo, ich bin momentan etwas verzweifelt und weiß nicht weiter. Ich bin Anfang 40, weiblich, war bis vor zwei Wochen in einem guten Unternehmen angestellt und recht gut verdient. Da das Unternehmen in Bälde umsiedelt und meine Abteilung wegfällt, bin ich seit eben jenen zwei Wochen arbeitslos.


    Also bei der [lexicon]ARGE[/lexicon] gemeldet, zig Dokumente ausgefüllt und gleich auf eine Zeitarbeitsmesse eingeladen (wo ich bei 6 Zeitarbeitsfirmen "von mir überzeugen durfte" ).
    Soweit so gut - sämtliche Jobs über die Leiharbeitsfirmen sind von mir aus gesehen am (pardon) Hintern der Welt, zumeist nur mit Bus, Bahn und Taxi zu erreichen, also wirklich in der größten Pampa. Eine Stelle im hiesigen Gewerbegebiet wäre halbwegs in der Nähe, da hier aber keine zu den Arbeitszeiten keine Öffentlichen hin verkehren, müsste ich eineinhalb Stunden zu Fuß laufen bzw. eine Stunde via Fahrrad fahren. Nachts um drei.
    Ich habe kein Auto, soll mir nun aber am besten eins zulegen - bei, laut [lexicon]Zeitarbeitsfirma[/lexicon] - knapp 1500 Bruttoverdienst (ich wohne in einer 1-Zimmerwohnung, 19m^2 und zahle dafür schon allein 500€, was in meinem Umfeld noch fast günstig ist (Umzug nicht möglich aufgrund u.a. meiner Schwerbehinderung) - wie soll ich mir da ein Auto leisten??)


    Die [lexicon]ARGE[/lexicon] hält mich seit fast drei Monaten hin, bisher noch kein Bewilligungsbescheid auf ALG1 (erst ging eine Unterlage verschütt, dann Urlaub/Sachbearbeiternotstand, dann Poststreik)...ich bin single, alleinstehend und weiß nicht, was ich machen soll. Kein Geld, kein nichts.."dank" einer Schwerbehinderung habe ich auch nicht soo die größten Chancen, schnell eine Stelle zu finden..
    Ich MUSS also quasi die Zeitarbeit annehmen, da ich sonst die Miete nicht begleichen kann :( Aber ist das wirklich zumutbar?


    Was würdet Ihr mir raten?


    PS: Ich habe nichtmal per se etwas gegen Zeitarbeit, aber ich frage mich, wie ich mit diesem Minigehalt und den Ansprüchen (mir würde nichtmal Fahrtgeld bezahlt werden - ergo schonmal ~ 200 € für den Arbeitsweg weg im Monat) überleben soll

  • Edit: "sämtliche Jobs über die Leiharbeitsfirmen sind von mir aus gesehen am (pardon) Hintern der Welt, zumeist nur mit Bus, Bahn und Taxi zu erreichen, also wirklich in der größten Pampa." - das bedeutet, dass ich zuerst mit Bus, dann mit Bahn und DANN noch mit Taxi unterwegs bin, was locker 2,5 Stunden (Eine Fahrt!) in Anspruch nimmt. Und was ich nicht bezahlt bekomme! Soll heißen, gut 200 € geht schonmal weg von meinen netto ~900€

  • bekommst du alg1 ? wenn ja dann greifen hier andere zumutbarkeits regeln und man kann diverse angebote ablehnen
    für alg1 greift §140 sgb3 darin ist so einiges geregelt


    bei alg2 siehts anders aus aber ich gehe mal davon aus das du alg1 beziehst da du vorher in arbeit warst und die anwartschaft erfühlt hast für alg1

  • @Lisa123
    Einen Anspruch auf ALG hast du vorrangig. Den Bescheid dazu müsstest du von der Arbeitsagentur bekommen. Der kommt aber erst NACH dem Beginn der Arbeitslosigkeit.
    Dauert das dort mit der Bearbeitung länger und hast du kein Geld für die Überbrückung, müßte das JC vorrangig leisten und sich dann das Geld von der Agentur wiederholen.
    Jetzt bist du (erst) seit 2 Wochen tatsächlich arbeitslos und wirst dein letztes Geld vom [lexicon]AG[/lexicon] auch zu Ende Juni bekommen. Du hast doch wahrscheinlich auch während der Kündigungsfrist noch Lohn bekommen, oder?


    Wegen der Zumutbarkeit gibt es den § 10 [lexicon]SGB[/lexicon] II und dazu die Vorschriften (Fachl. Hinweise)
    Danach kannst du herausfinden, welche Jobangebote für dich zumutbar und welche unzumutbar sind. In den Fachl. Hinweisen findet sich unter dem Stichwort "Pendelzeiten" die Sache mit den Wegezeiten.
    Außerdem sind auch Einschränkungen aufgrund deiner Schwerbehinderung zu berücksichtigen.


    Nun meine Frage: Hast du denn vom [lexicon]Jobcenter[/lexicon] überhaupt schon einen VV= Vermittlungsvorschlag erhalten?
    Oder war das alles nur Gesülze bei der ZA-Messe?

    -------------------
    Ich schreibe hier nur meine private Meinung und über eigene Erfahrung.

  • bekommst du alg1 ?
    bei alg2 siehts anders aus aber ich gehe mal davon aus das du alg1 beziehst da du…


    Was macht sie denn dann beim [lexicon]Jobcenter[/lexicon]?
    Na, willy?

    -------------------
    Ich schreibe hier nur meine private Meinung und über eigene Erfahrung.

  • da steht nix vom [lexicon]jobcenter[/lexicon] und [lexicon]arge[/lexicon] gibts nicht
    vll hat sie auch arbeitsamt gemeint wer weiss ^


    ich gehe erstmal davon aus das sie alg1 anspruch hat
    es kann nicht jeder nur 2 monate oder so irgentwo gearbeitet haben das dieser wie hier im forum so oft zu sehen zurück ins alg2 rutschst



    und nun ?

  • Hallo Lisa123,


    Hallo, ich bin momentan etwas verzweifelt und weiß nicht weiter. Ich bin Anfang 40, weiblich, war bis vor zwei Wochen in einem guten Unternehmen angestellt und recht gut verdient. Da das Unternehmen in Bälde umsiedelt und meine Abteilung wegfällt, bin…


    zunächst verstehe ich deine Frage dahingehend, ob du dich auch auf Zeitarbeitsstellen bewerben muss.


    Ja, dass musst du. Allerdings entgegen [lexicon]SGB[/lexicon] II, wo alles angenommen werden musst, kannst du dich während des Bezuges von ALGI, auf
    Stellen bewerben, die deinem Berufsbild entsprechen.


    Für Bewerbungen bei [lexicon]ZAF[/lexicon] ist einiges zu beachten:
    - Es sollte rein, dass man sich nur auf die ausgeschriebe Stelle bewirbt und einer Aufnahme in einen Datenpool grundsätzlich widerspricht.
    - Es sollte auch keine Telefonnummer im Bewerbungsanschreiben genannt werden. Schriftliche Kontaktaufnahme reicht.

    _______
    Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück.  :/

    Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

    _______
    gruss
    kaiserqualle

  • Hallo Lisa123,


    noch was zu deinem Titel. "Dubiose" Zeitarbeit.


    Das müsstest du ggf. gegenüber der [lexicon]BA[/lexicon] (Arbeitsamt) belegen, weshalb du dich nicht bei dem und dem [lexicon]ZAF[/lexicon]-Stellenanbieter nicht beworben hast auf einen VV (Vermittlungsvorschlag) bspw. durch Presseberichte unsiösen handelns durch genau diese [lexicon]ZAF[/lexicon] (bspw. Tarifvertrag mit christliche Gewerkschaften da fast alle für tarifunfähig durch Gerichte erklärt wurden, aber trotzdem daran festgehalten wird und nicht an dem Branchentarifvertrag). Das kann man aber nur durch ein Vorstellungsgespräch und den richtigen Fragen herausbekommen. Dazu sollte man sich im Vorfeld schon Gedanken machen.


    Auch sollte man nur einen Bewerberbogen ausfüllen in dem auschliesslich nur nach Skills (Fähig- u. Fertigkeiten gefragt wird) Name der vorherigen Arbeitgeber ist tabu, allenfall Tätigkeit in welcher Branche.
    Einen Personalbogen braucht man nicht auszufüllen, weil man dort nach Dingen gefragt wird die kein pot. [lexicon]AG[/lexicon] etwas angehen, solange kein Arbeitsvertrag geschlossen wurde. (Rentenummer, Krankenkasse, Krankenkassemitgliedsnummer, Bankdaten, etc.)
    Erst dann kann der Personalbogen ausgefült werden.
    Auch das dortige beliebte Kopieren der Personalausweises ist per Gesetz verboten.

    _______
    Ich ziehe mich aus pers. Gründen als aktives Forumsmitglied zurück.  :/

    Nun müssen andere die Lücke füllen. Gelegentlich werde ich noch unregelmäßig einen Beitrag schreiben

    _______
    gruss
    kaiserqualle

  • da steht nix vom <a href="http://elo-forum.info/lex/index.php/Entry/133-[lexicon]jobcenter[/lexicon]/">[lexicon]jobcenter[/lexicon]</a> und <a href="http://elo-forum.info/lex/index.php/Entry/148-[lexicon]arge[/lexicon]/">[lexicon]arge[/lexicon]</a> gibts nicht
    vll hat sie auch arbeitsamt gemeint wer weiss ^
    ich gehe erstmal davon aus das sie alg1 anspruch hat
    es kann nicht jeder nur 2 monate oder so irgentwo gearbeitet haben das dieser wie hier im forum so…


    Na, willy ? Wie wä[lexicon]rs[/lexicon] denn, wenn du ganz einfach nochmal den ersten Beitrag liest.
    Für [lexicon]ARGE[/lexicon] setzt du [lexicon]Jobcenter[/lexicon] ein.
    Arbeitsamt gibts doch auch nicht. Das ist nun die Arbeitsagentur = Agentur für Arbeit = [lexicon]Bundesagentur für Arbeit[/lexicon]. Da setzt du einfach ALG1 ein. Versuchs doch einfach mal.

    -------------------
    Ich schreibe hier nur meine private Meinung und über eigene Erfahrung.