Verwaltungskosten in deutschen Jobcentern: Arbeitsministerium ist von der Erfassung des Chaos selbst überfordert

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Widerstand.


  • [quelle]Verwaltungskosten in deutschen Jobcentern: Arbeitsministerium ist von der Erfassung des Chaos selbst überfordert[/quelle]

  • Zitat

    "Arbeitsmarktpolitik" darf nicht erst am Ende der Integrationskette mit der mittlerweile dominierenden Peitsche Sanktion einsetzen, sie muss zu 90 Prozent am Beginn der Integrationskette wirken - mit einem hochkarätigen Qualifizierungsprogramm für alle, deren Eintritt in den Arbeitsmarkt nicht barrierefrei ist.


    So lange sich das nicht ändert, werden die Verwaltungskosten zuungunsten der Integrationskosten immer weiter aufgebläht.


    Na, da schau an... x:-o




    Ist schon irgendwie dreist, den Rechnungshof 7 Jahre warten zu lassen... aber das ist ja ein ganz ein braver Rechnunshof, der wartet ja gern... so zwei, drei Wahlen lang...

  • Einfach krass ... Aber wenn man zur Beherrscherklasse gehört, dann kriegt man eben nicht mal Stress, wenn man den Bundesrechnungshof ignoriert, oder sein Ganovenehrenwort gibt oder so ... Widerlich