TV Tipp ARD 13.09.2012 21:45 Uhr - Vier Wochen Asyl

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Bethany.

  • Bin beim Radio-Hören darauf aufmerksam geworden und habe mir die Sendung mal programmiert.


    Eine Journalistin geht mit ihrem Kamerateam für 4 Wochen in ein Asylbewerberheim in Alsbach-Hähnlein bei Darmstadt. Sie lebt genau wie die Asylbewerber von 165 Euro monatlich, knüpft Kontakte, führt Gespräche.


    Ich finde, dass man im Grunde keine Reportage von den wirklichen Zuständen und Gefühlen der Menschen machen kann, wenn man weiß, dass man nach 4 Wochen wieder ins "normale" Leben kommt.


    Aber mal schauen, wie die Sendung ist.


    Liebe Grüße
    AuE @};-

    Meine Beiträge geben meine persönlichen Erfahrungen und Ansichten wieder und sind nicht als Rechtsberatung zu verstehen. Eine Anwendung der von mir geschilderten Erlebnisse und Methoden erfolgt immer auf eigene Gefahr!

  • Solchen Quatsch muss man sich doch echt nicht antun.


    Ist wie mit den Deppen, die glauben, wenn sie mal 4 Wochen von [lexicon]Regelsatz[/lexicon] leben, alles über [lexicon]ALG II[/lexicon] zu wissen, ohne dass es Vorladungen gab, 1 Euro Jobs, Sinnlosmaßnahmen, Sanktionen, was wichtiges im Haushalt kaputt ging, Bewerbungen schreiben, sich von ZAFen zusammenscheißen zu lassen...